Startseite    

Programm
Ziele
Fächerverbund
Struktur
Themenspektrum
Bibliotheken

Curriculum (pdf)

Personen
Promovierende
WissenschaftlerInnen
Sprecher

MitarbeiterInnen

Partner

Rückblick

Kontakt &
Impressum

Programm | Themenspektrum und mögliche Projekte

    

In das Promotionsprogramm aufgenommen werden Projekte, die sich mit Themen der textwissenschaftlichen Grundlagenforschung oder ihrer Historiographie befassen oder die Interpretationspraxis analysieren bzw. reflektieren. Folgendes Themenspektrum, das die Kooperation der beteiligten Fächer widerspiegelt, wird angezielt:

  • Theoriebildung der Literaturwissenschaft und Linguistik

  • philosophische Probleme und Theorien der Interpretation und des Verstehens

  • philosophische Konzeptionen der Fiktion und des Fiktiven (Semantik und Ontologie, Philosophie des Geistes)

  • theoretische und methodische Probleme der Textkonstitution und des Textverstehens

  • Untersuchung historischer Konstitution von Textualität und einzelnen Texten 

  • Analyse und Explikation literaturwissenschaftlicher und linguistischer Grundbegriffe

  • Erforschung einzelner literatur- und texttheoretischer Problemfelder (Interpretation, Konstituenten von Textualität, Diskursivität, Fiktionalität/Faktualität, Übersetzung, Edition, Kommentar, Idiomatik, Probleme digitaler Texte, Emotionstheorie, Wertungstheorie, Korpusbildung u.a.)

  • Auseinandersetzung mit narratologischen, lyrik- und dramenanalytischen, kulturwissenschaftlichen und wissensgeschichtlichen Text-, Autorschafts- und Gattungskonzepten sowie deren Verbindung mit Ästhetik

  • Erforschung von Interpretationskonflikten

  • Wissenschaftstheoretische Probleme der Textwissenschaften

  • Wissenschaftsgeschichte der Textwissenschaften/Philologien, insbesondere im europäischen Kontext sowie in institutioneller Hinsicht (Literatur – Literaturkritik – Disziplin – Kultur)  

  • Analyse und Explikation literaturwissenschaftlicher, philologischer, linguistischer, geschichtswissenschaftlicher, theologischer und rechtswissenschaftlicher Grundbegriffe

Für das Programm TMTG nicht geeignet sind Projekte, die in erster Linie ein literarhistorisches Erkenntnisinteresse verfolgen und theoretische oder methodologische Fragen nur am Rande behandeln.    

nach oben